Das Design der mobilen Version ist in Arbeit.
Das ist nur eine Arbeiteversion.

Stadt Müllheim

Aktuelle Baustellen

Bauarbeiten Bursengässle

Beginn 26.01.2023, Zeitraum ca. zwei Wochen

Voraussichtlich bis Mitte Februar wird im Bursengässle der Fahrbahnbelag erneuert.

Die Arbeiten finden unter Vollsperrung statt und sollen nach zwei Wochen abgeschlossen sein. Wir bitten die Einschränkungen zu entschuldigen.


Bauarbeiten Vögisheim

Zeitraum 10.01.-24.02.2023

Vom 10.01.-24.02.2023 wird in folgenden Straßen die Fahrbahndecke erneuert: Im Weierle, Im Wiesengrund, Am Lausbrunnen, Am Rotacker, Im Grün.

Vorab werden Leerrohre verlegt und defekte Wasserschieber / Unterflurhydranten getauscht.

Die Arbeiten werden abschnittsweise durchgeführt. Die Zufahrt zu den Grundstücken ist in dieser Zeit nur eingeschränkt möglich.


Deckenerneuerung Vögisheim und Niederweiler

17.11.2022 - voraussichtlich Ende Januar 2023

Update 17.11.2022
Die ausführende Firma hat die Deckenerneuerungsarbeiten in Vögisheim und in Niederweiler vorerst auf Ende Januar 2023 verschoben. Je nach Wetterlage verschiebt sich der Baubeginn noch weiter nach hinten.

In folgenden Straßen werden die Fahrbahndecke erneuert:

  • Vögisheim
    • Im Weierle
    • Im Wiesengrund
    • Am Lausbrunnen
    • Am Rotacker
    • Im Grün
  • Niederweiler
    • Gottsackerweg

Die Arbeiten werden abschnittsweise durchgeführt. Die Zufahrt zu den Grundstücken ist in dieser Zeit nur eingeschränkt möglich.


bnNETZE erneuert Stromleitungen in Müllheim-Niederweiler (bis Januar 2023)

Pressemitteilung der badenova vom 27.10.2022

badenova investiert in ein zukunftsfähiges Stromnetz in Müllheim: Der regionale Energie- und Umweltdienstleister erneuert im Zeitraum vom 07.11.2022 bis voraussichtlich Ende Januar 2023 unterirdisch verlegte Stromleitungen in den Straßenzügen Wasengasse, Lindenstraße, Burgweg und Schützenweg im Ortsteil Niederweiler. Ausführendes Unternehmen ist die badenova-Tochter bnNETZE, verantwortliches Tiefbauunternehmen ist die Firma Sfarca aus Schallstadt.

Die Baumaßnahme ist dabei in zwei Bauabschnitte unterteilt. Der erste Abschnitt betrifft die Wasengasse und Lindenstraße, der zweite Bauabschnitt verläuft anschließend über die Wasengasse, den Burgweg und endet bei der Kreuzung zum Schützenweg.

Ziel der Maßnahme ist es, die vorhandene Strominfrastruktur zukunftssicher aufzustellen. Hierfür werden in den genannten Straßenzügen die Mittelspannungskabel erneuert und ein zusätzliches Niederspannungskabel zur Verstärkung des Ortsnetzes verlegt.

Im Zuge der Baumaßnahme kann es gelegentlich zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, Fußgänger sollten auf gegenüberliegende Gehwege ausweichen. Die Zufahrt für die Anwohner ist jederzeit gewährleistet, es kann allerdings vereinzelt zu Behinderungen und beengten Parkmöglichkeiten kommen. Für die Dauer der Baumaßnahme transportiert die Baufirma die Abfallbehälter zu den entsprechenden Sammelplätzen und nach der Leerung zurück zu den Grundstücken.

badenova AG & Co. KG
Unternehmenskommunikation
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tullastraße 61
79108 Freiburg i. Br.
Tel. 0761-279-2254


Sperrung der Bahnhofstraße

17.02.2022

Pressemitteilung der Deutschen Bahn

Für den viergleisigen Ausbau der Rheintalbahn gestalten wir den Bahnhof Müllheim (Baden) und das Bahnhofsumfeld neu. Um die Auswirkungen auf den laufenden Zugbetrieb so gering wie möglich zu halten, finden die Arbeiten auch „unter rollendem Rad“ statt. Das heißt, der Zugbetrieb läuft überwiegend normal weiter.

Bedingt durch die Bautätigkeiten ist die Bahnhofstraße seit November 2021 nur noch für den Linien- und Baustellenverkehr sowie für Anliegerinnen und Anlieger passierbar. Die Zufahrt zu den Parkplätzen an der Bahnhofstraße ist weiter über den Kreisel der Bundesstraße 3 oder die Haltinger Straße möglich. Eine Durchfahrt in Richtung Eisenbahn-/Klosterrunsstraße ist gesperrt. Wir bitten Sie, Fahrten innerhalb der Bahnhofstraße zu vermeiden und die Sperrung zu beachten. Zuwiderhandlungen gefährden die Verkehrssicherheit und beeinträchtigen die Baumaßnahmen.

Für die Verkehrseinschränkungen bitten wir Sie um Ihr Verständnis.
Ihre Deutsche Bahn

Übersicht der aktuell verfügbaren Parkplätze am Bahnhof, sowie deren AnfahrtsmöglichkeitenPDF
150 kB

Dammertüchtigung Hügelheimer Runs

27.04.2021

Die Hügelheimer Runs wurde als Ingenieurbauwerk in den 1930er Jahren zur Hochwasserentlastung hergestellt. Bei der Überarbeitung der Hochwassergefahrenkarte im Jahre 2015 wurde festgestellt, dass bei einem Hochwasserabfluss mit einer Wiederkehrzeit von 100 Jahren (HQ100) der berechnete Hochwasserspiegel in der Hügelheimer Runs keinen ausreichenden Sicherheitsabstand zu der Dammkronenoberkante hat. Daraus resultierend wurde von einem Dammbruchszenario ausgegangen, das zu umfangreichen Überflutungen führt. Des Weiteren wurde im Zuge einer geotechnischen Überprüfung der Uferbereiche festgestellt, dass die Dammbauwerke nicht den Regeln der Technik entsprechen und abschnittsweise keine ausreichende bautechnische Standsicherheit vorhanden ist.

Im Zuge des geplanten Gewässerausbaus werden die Ufer- bzw. Dammhöhen soweit angehoben um einem HQ100 stand zu halten. Außerdem werden die bautechnischen Defizite im Bereich der Dämme beseitigt.

Die Ausbaumaßnahmen beschränken sich ausschließlich auf den Uferbereich, eine Umgestaltung des Gewässerbettes ist nicht vorgesehen.

Sanierung im Abschnitt Süd (Hauptstraße bis Alte Poststraße ca. 210 m)

Geplant ist der Einbau einer Spundwand auf beiden Uferseiten, mit Ausnahme eines ca. 25m langen Abschnittes entlang der östlichen Ufermauer und eines ca. 12m langen Abschnittes entlang der westlichen Ufermauer, beide unmittelbar südlich der Alten Poststraße. In diesen Bereichen werden Mauerscheiben versetzt, welche so ausgebildet werden, dass diese auch den Zweck der Absturzsicherung übernehmen.

Zum Einbringen der Spundwände wird zunächst der westliche Damm abgetragen und ein provisorischer Hochwasserschutz installiert. Sobald die westliche Spundwand vorhanden ist, übernimmt dies die Funktion des derzeit bestehenden Dammes, so dass der provisorische Hochwasserschutz nach entsprechendem Dammabtrag auf der gegenüberliegenden Gewässerseite errichtet werden kann.

Sanierung im Abschnitt Nord (Alte Poststraße bis B3 ca. 220 m)

Auf der östlichen Uferseite ausgehen vom Einlauf Brücke B3 ist eine Spundwand (ca. 7,5 m) wie im Abschnitt Süd vorgesehen. Im direkten Anschluss ist der Einbau von Betonsteinen auf einer Länge von 60 m vorgesehen. Hierzu ist ein vorübergehender baulicher Eingriff in die angrenzenden Privatgrundstücke erforderlich.

Auf der westlichen Uferseite ist von dem Brückenbauwerk B3 bis zum städtischen Schmutzwasserhebewerk ist der Einbau von Betonformsteinen geplant. Im Anschluss ist der Einbau einer Spundwand bis zur Brücke Alte Poststraße vorgesehen.

Dammertüchtigung Hügelheimer Runs, LageplanPDF
538 kB