Stadt Müllheim 1

Mediathek - Veranstaltungen

 

Veranstaltungen in der Mediathek

Hier finden Sie Veranstaltungen, die in der Mediathek stattfinden: Autorenbegegnungen, Lesungen, Vorträge, Ausstellungen und Kindertheater.

Mediathek - Veranstaltungsflyer für das 1. Halbjahr 2021PDF
911 kB

 

Bücherflohmarkt in der Mediathek 05.-18.05.2021

Am Mittwoch, den 05.05.2021 startet um 15 Uhr wieder der Bücherflohmarkt in der Mediathek Müllheim. Da der letzte im Herbst 2019 stattfand, sind dieses Mal so viele Bücher und Zeitschriften vorhanden, dass es nur ein Flohmarkt wird und keine Büchertauschbörse.

Natürlich gelten die üblichen Hygieneregeln und auch eine Anmeldung ist erforderlich – per Telefon 07631-747760 oder per E-Mail mediathek@muellheim.de.

Flohmarktende ist am Dienstag, 18.05.2021 um 18 Uhr.

Bücherflohmarkt in der Mediathek

Kleine Tomi-Ungerer-Ausstellung: 23.03.-05.06.2021

verlängert bis 05.06.2021

Zeitgleich zur Foyer-Ausstellung im Markgräfler Museum sind weitere Werke von Tomi Ungerer aus dem Fundus von Baaske Cartoons in der Mediatheks-Vitrine ausgestellt.

Am 28.11.2021 wäre der Grafiker, Schriftsteller und Illustrator von Bilderbüchern für Kinder und Erwachsene, Elsässer und überzeugter Europäer 90 Jahre alt geworden.


Freitagsgeschichten

Immer freitags, um 15.30 Uhr, lesen die Lesepatinnen der Mediathek – Bettina Kudernatsch, Martina Riedlberger, Ines Royek und Kathrin Sommerhalter – Kindern ab 4 Jahren eine Geschichte vor, anschließend kann gemalt oder auch gebastelt werden.

Zuhören, Bilder betrachten und Sprechen stehen im Mittelpunkt. Die Freitagsgeschichten dienen der Leseförderung, sollen Freude an Büchern vermitteln und die Mediathek zu einem vertrauten Ort machen.

Jeden 1. Freitag im Monat, bzw. am ersten Freitag nach Schulferien, beginnt die Freitagsgeschichte bereits um 15 Uhr. Bettina Kudernatsch liest dann für Kinder ab 6 Jahren.

Aufgrund der Corona Verordnungen finden zur Zeit keine Freitagsgeschichten statt.

Die LesepatinnenDie Lesepatinnen, Foto: Petra Liebrecht
Die LesepatinnenDie Lesepatinnen, Foto: Petra Liebrecht