Kultur & Freizeit

Das Markgräfler Land ist eine jahrtausend alte Kulturlandschaft und ein wunderschönes Erholungsgebiet. Die Nachbarschaft zu Frankreich hat die Lebensart der Menschen stark beeinflusst. Sie haben ein hohes Maß an Genussfähigkeit und eine große Offenheit für kulturelle Aktivitäten entwickelt. Es bieten sich in der Region viele Möglichkeiten, etwas für Seele und Körper zu tun.

Die Stadt Müllheim bietet, nicht zuletzt auch um ihren Rang als Mittelzentrum zwischen Freiburg und Basel/Lörrach/Weil am Rhein gerecht zu werden, ein hochwertiges und abwechslungsreiches kulturelles Leben.

Konzerte und Theaterabende stehen auf dem Programm, aber auch Kammermusik, Kleinkunst, Kindertheater, Jazz und Unterhaltung. Der älteste Weinmarkt Badens ist hier zu Hause.

Hier können Sie sich die aktuellste Version unserer Broschüre »Kulturjahr – Veranstaltungen 2019« herunterladen:
(Stand: Jan 2018)

Kulturjahr 2019PDF 4,5 MB

Die Tourist-Information der Stadt Müllheim hat zudem ein umfangreiches Programm an Stadt- und Museumsführungen sowie an Veranstaltungen zum Thema Wein zusammen gestellt.
Auf der Webseite der Müllheimer Tourist-Information können Sie sich die Flyer herunterladen:
Internet-Präsenz der Müllheimer Tourist-Information

Die Stadtführungen und Wandertouren können Sie auch über www.muellheim-touristik.de abrufen.


Aktuelle Veranstaltungen

Details zu der Veranstaltung

Farbklänge

Wann: Fr, 13.12.2019, 20:00 Uhr

Wo: Müllheim, Martinskirche

Freiburger Akkordeon Orchester, Ltg. Volker Rausenberger featuring Markus Stockhausen, Trompete und Flügelhorn, Echo Jazz-Preisträger 2018

Komponiert und improvisiert von und mit Markus Stockhausen, Musik aus dem Jetzt. Gemeinsam mit Markus Stockhausen kreiert das Freiburger Akkordeon Orchester neue Klangfarben und Farbklänge, begibt sich in den weiten musikalischen Spielraum der Improvisation, um individuelle musikalische Farben entstehen zu lassen.

Neben verschiedensten Spielarten und Konstellationen der Improvisation, präsentiert das Freiburger Akkordeon Orchester Werke von Markus Stockhausen die zum ersten Mal mit Akkordeonorchester gespielt werden und von Markus Stockhausen eingerichtet und arrangiert wurden, wie z.B. „Ascent und Pause“. Sich beziehend auf das gleichnamige Bild des Bauhauskünstlers Johannes Itten, erschuf Markus Stockhausen ein fantastisches Klanggemälde, farbenreich und voller individueller Kontur.

Das Freiburger Akkordeon Orchester startete in dieses Projekt, welches in drei Konzerte im Dezember mündet, Anfang Februar. Ende April fand ein Workshop mit Markus Stockhausen statt, in dem er neben verschiedensten Improvisationskonzepten sein Konzept der „Intuitiven Musik“ vorstellt, welches von seinem Vater Karlheinz Stockhausen erdacht und ins Leben gerufen wurde und nun von ihm weiterentwickelt wird.

Ein einzigartiges Projekt des Freiburger Akkordeon Orchesters, welches in dieser Form sicherlich seines gleichen sucht.

Fr. 13. Dez. 20 Uhr, Martinskirche, Müllheim
Sa. 14. Dez. 20 Uhr, Pauluskirche, Freiburg
So. 15.Dez. 18 Uhr, FORUM, Merzhausen

Karten unter www.efac.de, www.reservix.de und an allen Vorverkaufsstellen der Badischen Zeitung

weitere Informationen

zurück