Das Design der mobilen Version ist in Arbeit.
Das ist nur eine Arbeiteversion.

Stadt Müllheim 1

Senioren in Müllheim

Anlaufstellen und Beratungsstellen für Senioren

Sozialstation Markgräflerland e.V.

Beratungsstelle für ältere Menschen und deren Angehörige

Die Beratungsstelle für ältere Menschen und deren Angehörige ist erste Anlaufstelle für alle Bürgerinnen und Bürger in Badenweiler, Auggen, Buggingen, Müllheim und Sulzburg. Hier erhalten Sie Unterstützung, um eine Versorgung Ihrer Angehörigen zu Hause oder in einer Pflegeeinrichtung zu organisieren, sowie Informationen zur Vorsorge und Hilfestellung bei Anträgen. Die Beratungsstelle wird kommunal gefördert, die Beratung ist kostenfrei und neutral.

Ihre Ansprechpartnerin ist Andrea Petri-Elsäßer, Gesundheitspädagogin/Case-Managerin. Sie informiert Sie über Ihre Möglichkeiten zu den Themen:

  • Pflegeversicherung
  • Entlastung von pflegenden Angehörigen
  • Kurzzeitpflege, Tagespflege
  • Betreuungsmöglichkeiten für Menschen mit Demenz
  • Finanzierung von Pflege
  • Hausnotruf, Essen auf Rädern
  • Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung oder rechtliche Betreuung

Bei Bedarf kann auch ein Hausbesuch vereinbart werden.

Sozialstation Markgräflerland e.V.
Andrea Petri-Elsäßer
Gesundheitspädagogin, Case-Managerin
Hauptstraße 147
79379 Müllheim
Tel. 07631-1777-0
beratungsstelle@sozialstation-mgl.de


DRK-Kreisverband Müllheim e.V.

Beratungseinsätze nach § 37 Absatz 3 SGB XI, gesetzlich vorgeschrieben für alle Pflegebedürftigen, die durch private Pflegepersonen zu Hause gepflegt werden und sich das Pflegegeld von der Pflegekasse auszahlen lassen.

DRK Servicestelle Seniorenarbeit
Frank Schamberger
Moltkestraße 14
79379 Mülheim
Tel. 07631-1805-15
f.schamberger@kv-muellheim.drk.de

Sicherheit & Prävention
HausNotruf und MobilRuf
Sicherheit in den eigenen vier Wänden)

Tel: 07631-1805-32
“ f.koehler@kv-muellheim.drk.de
: f.koehler@kv-muellheim.drk.de

Häuslicher Pflegedienst
Martina Ohrmann
Tel: 07631-1805-32
m.ohrmann@kv-muellheim.drk.de


Rentenanträge

Stadt Müllheim
Rosemarie Thulliez
Bismarckstraße 3
79379 Müllheim
Tel. 07631-801-143
rthulliez@muellheim.de


Seniorenverbände und Seniorenclubs

AWO Seniorenclub
Hauptstraße 78
79379 Müllheim
Tel. 07631-8633

Monika Marxen
Brunnmattstraße 1
79379 Müllheim
Tel. 07631-12983

Kaffeestube der Arbeiterwohlfahrt: donnerstags, 14 bis 17 Uhr im Alten Krankenhaus in der Moltkestraße in Müllheim

Evangelische Kirchengemeinde
Altentreff Britzingen
Auskunft erteilt das Evangelische Pfarramt Britzingen
Tel. 07631-3504

Evangelischer Altenclub
Auskunft erteilt das Evangelische Pfarramt Müllheim
Tel. 07631-366220

Postsenioren
Hartwin Bredbeck
Im Bremmengässle 2
79423 Heitersheim
Tel. 07634-1354

Seniorenverband Öffentlicher Dienst BW
Ortsverband Müllheim
Frank Probst (2. Vorsitzender)
franka.pr@online.de

Sozialverband VdK e.V.
Veronika Schweighöffer
(1. Vorsitzende)
Zunzinger Straße 9
79379 Müllheim
Tel. 07631-7938895
schweighoeffer-veronika@web.de


 

Betreutes Wohnen und Wohnprojekte

Jährlich aktualisierte Listen von Betreutem Wohnen, Pflegeheim und Tagespflege gibt es auf dieser Homepage:

 

Evangelisches Sozialwerk Müllheim e.V.
Christiane Velten
Hausleitung
Elisabethenheim
Hauptstraße 149
79379 Müllheim
Tel 07631-89-0
Fax 07631-89-373
christiane.velten@sozialwerk-muellheim.de

30 Wohnungen in Müllheim und 13 Wohnungen in Badenweiler (Betreutes Wohnen)


Seniorenwohnanlage Unterer Brühl 8
Unterer Brühl 8
79379 Müllheim
Tel. 07631-9371638


Betreuungsträger: DRK-Kreisverband Müllheim e.V.
Moltkestraße 14a
79379 Müllheim
Tel. 07631-1805-0
servicestelle@drk-muellheim.de

Seniorenwohnanlage am Humberg
Unterer Brühl 10
79379 Müllheim
Tel. 07631-9371638

Betreuungsträger: Sozialstation Markgräflerland

Gevita – PflegeWohnen
Mehr als nur “Betreutes Wohnen”

Am Pfannenstiel 30
79379 Müllheim
Tel. 07631-184-0
muellheim@gevita.de


Seniorenwohnanlage Müllheim
Moltkestraße 14c
79379 Müllheim
Tel. 07631-801-251


 

Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten

Bildungsangebote

Volkshochschule Markgräflerland
Geschäftsstelle Müllheim
Leitung: Stefanie Heuberger
Gerbergasse 8, 79379 Müllheim
Tel. 07631-16686
Fax 07631-16499
info@vhs-markgraeflerland.de

Seniorenstudium an der Pädagogische Hochschule Freiburg
Kunzenweg 21
79117 Freiburg



Freizeitmöglichkeiten

Mit zunehmendem Alter ist man oft mehr und mehr in seinen Möglichkeiten eingeschränkt und es fällt oft schwer Kontakte aufrecht zu erhalten. Viele (ehrenamtliche) Einrichtungen wie z.B. Altenclubs organisieren und führen daher verschiedene Angebote für ältere Mitbürger durch. Es gibt in Müllheim zahlreiche Möglichkeiten, als Senior seine Zeit aktiv zu gestalten und in Kontakte zu anderen zu bekommen.

Seniorennachmittag

Einmal jährlich, meist Anfang November, findet der städtische Seniorennachmittag in Müllheim statt. Die Stadt lädt bei freiem Kaffee und Kuchen zu einem geselligen Nachmittag ein, den örtliche Vereine gestalten.

Vereine in Müllheim

Nach dem Austritt aus der Arbeitswelt eröffnen sich jede Menge neue Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung. Viele suchen sich ein ehrenamtliches Engagement oder verstärken ihre Hobbies durch Vereinsaktivitäten.
 Auf der Vereinshomepage finden Sie eine gute Übersicht und Zusammenstellung über Möglichkeiten des Engagements in Müllheim.

Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt

Ehrenamt ist Ehrensache! Die Stadt Müllheim hat gemeinsam mit dem Arbeitskreis Ehrenamt eine Online-Ehrenamtsbörse geschaffen. Diese Börse steht den Vereinen, Organisationen und Bürgern Müllheims ab sofort zur Verfügung. Hier finden sich zahlreiche Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren. Auch in vielen Senioreneinrichtungen werden kann man sich bürgerschaftlich, ehrenamtlich engagieren.


Bewegung und Sport für ältere Menschen

Offene Bewegungstreffs

Sie ermöglichen Bewegung für alle, und das kostenlos und im Freien.

Bewegungstreff des Generationen Netzes Müllheim e.V.
In Kooperation mit dem DRK-Kreisverband Müllheim e.V.
 mit Übungen nach den 5 Esslingern Dr. Runge, findet jeden Montag von 10:00–11:00 Uhr im Bürgerhaus-Park statt. Leichte körperliche Übungen zum Erhalt von Gleichgewicht, Muskelkraft, Körperbalance Ausdauer, keine Mitgliedschaft erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Treff findet bei jedem Wetter statt.
Ursula Müller
Tel. 07631-9362756

DRK-Gymnastik-Gruppe Müllheim
Ort: Rotkreuzhaus Müllheim
Zeit: Mi. 14:45-15:45 Uhr
Frau Günzburger
Tel. 07628-9421292

DRK-Tanz-Gruppe Müllheim
Ort: Rotkreuzhaus Müllheim
Zeit: Mo. 17:30-18:30 Uhr (14-tägig)
Frau Tschan
Tel. 07631-747393

Aktivierender Hausbesuch
DRK-Kreisverband Müllheim e.V.
Servicestelle Seniorenarbeit
Lucia Hagen und Frank Schamberger
Tel. 07631-1805-0
servicestelle@drk-muellheim.de

Boulebahn Niederweiler

Im Sommer 2016 wurde die Boulebahn in Niederweiler von der Ortsverwaltung, engagierten Bürgern und dem Verkehrsverein Niederweiler wieder schön hergerichtet. 
Die Boulebahn ist öffentlich zugänglich, sie befindet sich direkt am Spielplatz in der Alten Landstraße (neben Haus Nr. 56)


Begegnungen und Ausflüge

Die aktuellen Veranstaltungen der Seniorenverbände, Anlaufstellen und Institutionen für Senioren werden im Mitteilungsblatt „Hallo Müllheim“ veröffentlicht.

DRK-Kreisverband Müllheim e.V.

Das aktuelle Seniorenprogramm kann über die Rubrik „Senioren“ auf der Homepage des DRK-Kreisverbandes abgerufen oder über die DRK-Servicezentrale angefordert werden.

  • DRK-Unterhaltungsnachmittage
    Rotkreuzhaus Müllheim
    
i.d.R. Di. 
15:00-17:30 Uhr

  • DRK-Seniorenausflüge mit ehrenamtlicher Betreuung
    
i.d.R. 2-3 Ausflüge pro Monat
  • DRK-Ausflüge Aktiv Plus – für fittere Senioren

    i.d.R. 2-3 Ausflüge pro Quartal
  • DRK-Mittagstisch in wechselnden Restaurants
    i.d.R. einmal monatlich
  • DRK-Computerclub mit Schülern der Alemannenrealschule
    i.d.R. 8-10 Termine pro Schuljahr

Servicestelle Seniorenarbeit
Wiebke Fischer und Frank Schamberger
Moltkestraße 14a
79379 Müllheim
Tel. 07631-1805-0
servicestelle@drk-muellheim.de


Freizeitgestaltung in den Ortsteilen

Britzingen

Seniorenteam Britzingen
Für Seniorinnen und Senioren aus Britzingen und seinen drei Ortsteilen bieten wir an jedem letzten Dienstag des Monats einen Senioren-Nachmittag an. Beginn 15 Uhr in der Pfarrschiire.

Roswitha Hildenbrand, hanshildenbrand@t-online.de

Kathrin Zähringer, z.kathrin@googlemail.com

Evangelische Kirchengemeinde, Altentreff Britzingen
Zehntweg 4
79379 Müllheim-Britzingen
Tel. 07631-3504

Dattingen

DRK-Gymnastik-Gruppe Dattingen
Gemeindesaal, Di. 10:00-11:00 Uhr
Frau Sehringer, Tel. 07631-13075

Feldberg

DRK-Seniorengymnastik-Gruppe Feldberg
Halle, Mi. 09:00-10:00 Uhr
Frau Rosskopf, Tel. 07631-4351

Hügelheim

DRK-Gymnastik-Gruppe Hügelheim
Gemeindesaal, Mo. 09:30-10:30 Uhr
Frau Sehringer, Tel. 07631-13075

Frauengymnastik in der Festhalle
Mi. 20:00-21:00 Uhr
Gudrun Kübler, Tel. 07631-12699
info@idk-huegelheim.de

Herrengymnastik in der Festhalle
Mi. 18:45-19:45 Uhr
Ulrich Kübler, 

Tel. 07631-12699

Seniorentanz
Gemeindesaal, alle 14 Tage 09:30–11:00 Uhr

Hügelheimer SeniorenTreff
Hügelheimer Pfarrschopf, 1 x monatlich am letzten Dienstag des Monats, 15:00–17:00 Uhr
Das Programm wird regelmäßig über die Ortsverwaltung und die Presse bekannt gemacht.
Evangelisches Pfarramt Hügelheim
Tel. 07631-13 499
huegelheim@kbz.ekiba.de

Arbeitskreis „Grün Hügelheim“
Arbeitskreis „Moscht un mehr“
Arbeitskreis „Trachtengruppe Hügelheim“
Monika Eitel, Tel. 07631-14034
wolfgang.eitel@kabelbw.de

Flötenkreis der Evangelischen Kirchengemeinde
Gisela Kartschall, 
Tel. 07631-13664
zimmermann.kartschall@web.de

Frauensingkreis der Evangelischen Kirchengemeinde
Monika Eitel, Tel. 07631-14034
wolfgang.eitel@kabelbw.de

Katholisches Altenwerk Hügelheim
Altennachmittag jeden 3. Dienstag im Monat, im Sommer am 1. Dienstag eine Halbtagsfahrt

Niederweiler

DRK-Gymnastik-Gruppe Niederweiler
Römerberghalle
, Di. 10:00-11:00 Uhr
Frau Filser, Tel. 07631-799496

Vögisheim

Bewegung & Sport
Gymnastik für Senioren
Jutta Danzeisen, Tel. 07631-5713

Seniorenausflug und Seniorennachmittag
Frauenverein Vögisheim, 
Helene Hurst, Tel. 07631-8112


Reisen

DRK-Kreisverband Müllheim e.V.

Der DRK Kreisverband Müllheim e.V. organisiert jährlich zwei Reisen in Kooperation mit dem DRK-Kreisverband Freiburg e.V. im Frühsommer und Oktober mit ehrenamtlicher Begleitung. Das aktuelle Seniorenprogramm kann über die Rubrik „Senioren“ auf der Homepage des DRK-Kreisverbandes abgerufen oder über die DRK-Servicezentrale angefordert werden.

Servicestelle Seniorenarbeit
Wiebke Fischer und Frank Schamberger
Moltkestraße 14a
79379 Müllheim
Tel. 07631-1805-0
servicestelle@drk-muellheim.de


Pflege, Unterstützung, Hilfe

Tagespflege und Tagesbetreuung

Evangelisches Sozialwerk Müllheim e.V.
Tagespflege
Andrew Wenk

Hauptstraße 149
79379 Müllheim
Tel. 07631-89-129
Fax: 07631 89-800
tagespflege@sozialwerk-muellheim.de

DRK-Kreisverband Müllheim e.V.
Tagespflege

Moltkestraße 14a
79379 Müllheim
Tel. 07631-1805-32
m.ohrmann@kv-muellheim.drk.de


Gevita Tagesbetreuung „Mühlen-Stüble“
Monika Meinerz und Christiane Zamoryn
Wilhelmstraße 6

79379 Müllheim
Tel. 07631-184-490
muellheim@gevita.de


(ambulante) Pflegedienste

Sozialstation Markgräflerland e.V.
Edith Thalheimer
Hauptstraße 147
79379 Müllheim
Tel. 07631-1777-0

Deutsches Rotes Kreuz
Moltkestraße 14a
79379 Müllheim
Tel. 07631-1805-0

Ambulanter Pflegedienst
Frau Ohrmann
Tel. 07631-1805-32

Gevita-Senioren-Service-Zentrum
Am Pfannenstiehl 30
79379 Müllheim
Tel. 07631-184-0

Ambulanter Dienst Pflege Zuhause
Angelika Ehlers
Tel. 07631–184475
angelika-ehlers@gevita.de
www.gevita.de

RegioPflegedienst Klaus Klee GmbH
Frau Hajredini, Herr Klee
Haltinger Straße 5
79379 Müllheim
Tel. 07631-13939
info@pflegedienst-klee.de

Pflegedienst Lebenszeit
Herr Lucaßen
Hauptstraße 17
79400 Kandern
Tel. 07626-9774270


Unterstützung im Alltag und Nachbarschaftshilfen

DRK-Kreisverband Müllheim e.V.
Häuslicher Pflegedienst
Moltkestraße 14a
79379 Müllheim
Tel 07631-1805-32
m.ohrmann@kv-muellheim.drk.de

Generationen Netz Müllheim e.V.
Das Generationen Netz 
hilft bei kleinen Problemen zur Alltagsbewältigung (z. B. Austausch von Glühbirnen, Einkaufsbegleitung, kleine Gartenarbeiten, …)
Hans Richter
Am Löfflerbrunnen 8
79379 Müllheim

Gevita-Beratungsbüro
Ambulante Hilfe Pflege zu Hause
Angelika Ehlers
Wilhelmstraße 6

79379 Müllheim
Tel. 07631-184-475
angelika-ehlers@gevita.de

Netzwerk Pflege- und Familienbegleitung Markgräflerland
Die Pflege- und Familienbegleitung begleitet pflegende Familien, Paare, Freunde oder Zugehörige, um einen gelingenden Umgang mit der Pflegesituation zu erreichen. Gemeinsam mit den Angehörigen und Zugehörigen herausfinden wie Entlastung konkret aussehen kann. „Mit der Pflege nicht allein gelassen sein“ – Solidarität und Gemeinschaftssinn – hierfür engagieren sich qualifizierte, freiwillig Engagierte, die dem Netzwerk Pflegebegleitung angeschlossen sind. Sie haben fünf zentrale Anliegen: Anerkennen, Informieren, Bestärken, Bedarfsorientiertes Begleiten
 und Vernetzen.
Cäzilia Rombach
Ahornweg 2
79379 Müllheim
Tel. 07631-179867

Sozialstation Müllheim-Markgräflerland e.V.
Nachbarschaftshilfe und häuslicher Unterstützungsdienst der 
ist eine Initiative der Sozialstation mit langjähriger Erfahrung in der Häuslichkeit bei den Kunden. Die Nachbarschaftshilfe und der häusliche Unterstützungsdienst ist ein Hilfsangebot für Menschen mit und ohne Demenz im Vor- und Umfeld von Pflege.

Ulla Fuhr
Tel. 07631-1777-26
u.fuhr@sozialstation-mgl.de


Selbsthilfe und Gruppenangebote

Diabetiker SHG Markgräflerland
Schlaganfall SHG Helios Klinik
Helios Klinik MH Sitzungssaal, d. 1. Fr. des Monats, 
19 Uhr (3. OG)
Frau Baltes und Frau Seger

Essen auf Rädern
Evangelisches Sozialwerk Müllheim e.V.
Sie bestimmen an welchen Tagen Sie Essen auf Rädern in Anspruch nehmen. Wir liefern täglich, auch an Sonn- und Feiertagen. Bei Bedarf wird das Essen ohne Aufpreis mundgerecht zubereitet, d.h. geschnitten oder püriert. Zeitnahe An- und Abmeldung: 
Bei Krankheit, Urlaub oder Krankenhausaufenthalt kann das Essen bis spätestens 9:30 Uhr desselben Tages ab- oder wieder bestellt werden.

Tel. 07631-89125

Essen auf Rädern
Gevita Menü-Mobil
Am Pfannenstiel 30
79379 Müllheim
Tel. 07631-1840

Mittagstisch
DRK-Mittagstisch in Müllheim und Badenweiler
Mittagstisch für Senioren, 
id.R. einmal im Monat in wechselnden Restaurants, Mi. 12:00 Uhr
Termine und Anmeldung unter Tel. 07631-1805-0. 
Auf Anfrage kann ein Fahrdienst organisiert werden.

Parkinson-Stammtisch Breisgau-Süd/Markgräflerland
Siegried Pfadt, Tel. 07633-982529
Hein-Peter Kern, Tel. 07634-2482

Selbsthilfebüro Freiburg
Schwabentorring 2

79098 Freiburg
Tel. 0761-2168735


Demenz und psychische Erkrankungen

Informationen und Kontakte zum Thema Demenz finden Sie auch im „Wegweiser für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen“, herausgeben vom Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

DRK-Kreisverband Müllheim e.V.
Angebote und Betreuung für Demenzkranke
Susanne Schmitz
Moltkestraße 14a
79379 Müllheim
Tel. 07631-1805-55
s.schmitz@kv-muellheim.drk.de

Helios Klinik Müllheim
Geriatrischer Schwerpunkt
Frau Baltes
Tel. 07631-88235

Sozialstation Markgräflerland e.V.
Auch mit einer Demenz kann man gut leben – wenn man die nötige Unterstützung bekommt. Die Sozialstation Markgräflerland hat darum in den vergangenen Jahren ihre Hilfsangebote für Menschen mit Demenz und deren Angehörige kontinuierlich ausgebaut. 
Neben den Betreuungsgruppen in Auggen, Badenweiler, Buggingen, Sulzburg und Müllheim ist der häusliche Betreuungsdienst ein wichtiges Angebot für die Betroffenen und deren Familien. Dabei sind neben Fachkräften viele bürgerschaftlich Tätige engagiert. Sie kommen für etwa zwei bis drei Stunden in den Haushalt eines Demenzkranken. Die Angehörigen können sich in der Zeit einmal um ihre eigenen Belange kümmern: Arztbesuche, Einkäufe, oder einfach mal eine Pause einlegen.
Und der Demenzkranke ist zum Beispiel mit Vorlesen und Erzählen, Musik, kreativem Tun oder einem Spaziergang gut umsorgt.

Ulla Fuhr
Fachbereich Demenz
Hauptstraße 147
79379 Müllheim
Tel. 07631-1777-26
u.fuhr@sozialstation-mgl.de


Seniorenheime, Pflegeheime

Elisabethenheim und Altenbegegnungsstätte
Hauptstraße 149
79379 Müllheim

Evangelisches Sozialwerk
Wilhelmstraße 7
79379 Müllheim
Tel. 07631-89-0

Gevita
Am Pfannenstiel 30
79379 Müllheim
Tel. 07631-184-0

Haus am Köhlgarten
Köhlgartenring 36
79379 Müllheim

Städtische Seniorenwohnanlage
Moltkestraße 14c
79379 Müllheim
Jürgen Escher
Tel. 07631-801-251


Hospizbegleitung, Sterbebegleitung

DRK Kreisverband Müllheim e.V.
Gepflegt und in Würde zu Hause sterben begleitet durch den Häuslichen Pflegedienst des DRK Kreisverband Müllheim e.V.
Häuslicher Pflegedienst
Moltkestraße 14a
79379 Müllheim
Tel. 07631-1805-32
m.ohrmann@kv-muellheim.drk.de

Hospizgruppe Markgräflerland
Die Hospizgruppe Markgräflerland begleitet schwerkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen. In den Hospizgruppen arbeiten ehrenamtlich tätige Frauen und Männer aus unterschiedlichen Berufen, Altersgruppen und Konfessionen.
Frau Griess
Siebeneichenstraße 42
79379 Müllheim
Tel. 07631-172682


 

Sozialleistungen, Vergünstigungen

Behinderung

Feststellung einer Behinderung

Menschen sind behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit nicht nur vorübergehend von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft beeinträchtigt ist. Dabei ist es unerheblich, ob die Behinderung auf Krankheit oder Unfall zurückzuführen oder ob sie angeboren ist. Menschen, deren Grad der Behinderung mindestens 50 % beträgt und die in Deutschland wohnen, hier ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben oder hier arbeiten, gelten als schwerbehindert.

Das Versorgungsamt des Landratsamts stellt auf Antrag

  • das Vorliegen einer Behinderung und
  • den Grad der Behinderung (GdB)
  • weitere gesundheitliche Merkmale (Merkzeichen
für die Inanspruchnahme von Nachteilsausgleichen) fest.

Liegt der Grad der Behinderung (GdB) bei wenigstens 50, erhält der Antragsteller einen Schwerbehindertenausweis, in dem auch die zutreffenden Merkzeichen eingetragen werden.

Den zuständigen Ansprechpartner Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald erreichen Sie unter 0761-2187-0.


Pflege

Gesetzliche Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung gewährt Leistungen bei ambulanter Pflege zu Hause und stationärer Pflege im Heim. 
Da prinzipiell jeder einmal auf Pflege angewiesen sein kann, wurde schon bei der Einführung der Pflegeversicherung eine umfassende Versicherungspflicht für alle gesetzlich und privat Versicherten festgelegt. Das bedeutet: Jeder, der gesetzlich krankenversichert ist, ist automatisch in der sozialen Pflegeversicherung versichert, und jeder privat Krankenversicherte muss eine private Pflege-Pflichtversicherung abschließen.

Die Höhe der Leistungen hängt vom Grad der Pflegebedürftigkeit (Stufe 1–3, ab 2017 Grad 1-5) ab. 
Voraussetzung für Leistungen aus der Pflegeversicherung ist das Vorliegen einer Pflegebedürftigkeit. Sie ist gegeben, wenn auf Dauer erhebliche Hilfe bei alltäglichen Verrichtungen, bei der Körperpflege, Ernährung, Mobilität und hauswirtschaftlichen Versorgung benötigt wird. (das ändert sich 2017 mit der Umsetzung des PSG II – dann werden die Beeinträchtigungen der Selbständigkeit sowie die Fähigkeiten der Betroffenen in sechs Lebensbereichen beurteilt).

Für die gesetzliche Pflegeversicherung ist die jeweilige Krankenkasse Ansprechpartner.

Hilfe zur Pflege

Menschen, die wegen einer Krankheit oder Behinderung so hilfebedürftig sind, dass sie Pflege brauchen, können Hilfe zur Pflege erhalten. Hilfe zur Pflege kann auch für Heimbewohner gewährt werden. Der Schwerpunkt liegt jedoch im Bereich der häuslichen Pflege. Vorrangig sind jedoch in diesem Bereich die Leistungen der Pflegekassen in Anspruch zu nehmen. Inanspruchnahme der Kinder durch das Sozialamt Kinder sollten, wenn es ihr Einkommen zulässt, ihre in Not geratenen Eltern freiwillig unterstützen. Wenn sie das nicht tun oder nicht können, kann Sozialhilfe beantragt werden. Das Sozialamt wird sich dann mit den Kindern in Verbindung setzen und prüfen, ob diese in der Lage sind, zum Unterhalt beizutragen.

Den zuständigen Ansprechpartner im Landratsamt Breisgau Hochschwarzwald für die Bereiche Grundsicherung im Alter, Hilfe zum Lebensunterhalt, ambulante Hilfe zur Pflege und Hilfen zur Pflege für Heimbewohner erreichen Sie unter: 0761-2187-0.

Übergangspflege

Übergangspflege seit dem 01.01.2016
Die meisten Änderungen zur Pflege als Folge des Pflegestärkungsgesetzes treten erst 2017 in Kraft. Allerdings wird die sog. Übergangspflege schon ab dem 01.01.2016 möglich. Da sich besonders betagte Menschen nach einem operativen Eingriff oder nach einer schweren Erkrankung nur sehr langsam erholen, wurde vom Gesetzgeber die Übergangspflege auf den Weg gebracht. Diese Leistung ist für Menschen vorgesehen, die in keiner Pflegestufe eingestuft sind, also noch nicht dauerhaft pflegebedürftig sind. Als Interimslösung wird diese Art der Versorgung über einen gewissen Zeitraum z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt oder als Überbrückung der Wartezeit auf einen Pflegeplatz in einer vollstationären Einrichtung möglich sein. Die Übergangspflege kann bis max. 4 Wochen im Kalenderjahr beantragt werden.

Also, wer nicht dauerhaft pflegebedürftig ist, hat mit Inkrafttreten des Krankenhausstrukturgesetzes § 39c SGB V einen Anspruch auf Übergangspflege (Kurzzeitpflege) bei fehlender Pflegebedürftigkeit. Hat die betroffene Person schon eine Einstufung in der Pflegeversicherung, d.h. es ist eine Pflegestufe vorhanden, dann spricht man von Kurzzeitpflege, diese ist im § 42 SGB XI geregelt. Die Übergangspflege kann in einer stationären Einrichtung oder auch zu Hause stattfinden!

Wer beantragt die Übergangspflege?

W
ährend eines Krankenhausaufenthaltes kann diese im Rahmen des Entlassmanagements vom Sozialdienst im Krankenhaus oder der Pflegeüberleitung bei der für sie zuständigen Krankenkasse beantragt werden. Aber auch Betroffene selbst, Angehörige oder Pflegedienste können diese Leistung für Sie beantragen.

Kurzeitpflege als Verhinderungspflege zuhause, bei Ausfall oder Urlaub der Pflegeperson

Hilfe zum Lebensunterhalt und Hilfe zur Pflege für Heimbewohner
Auch Heimbewohner können Hilfe zum Lebensunterhalt beanspruchen. Damit werden die Heimkosten gedeckt und ein monatlicher Barbetrag (Taschengeld)
 zur Verfügung gestellt. Das eigene Einkommen sowie Vermögen ist allerdings als Eigenleistung zur Bezahlung der Heimkosten einzusetzen.


Sozialhilfe

Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch, 12. Buch

Immer wieder geraten ältere Mitbürger – etwa weil die Pflegesätze in Alten- oder Altenpflegeheimen ansteigen – in finanzielle Bedrängnis, obwohl sie davon ausgehen, für ihr Alter hinreichend vorgesorgt zu haben. Die Sozialhilfe und Grundsicherungsleistungen im Alter ist eine im SGB XII verankerte Geld- und Sachleistung, auf die unter bestimmten Voraussetzungen ein Rechtsanspruch besteht. Dabei interessiert nicht, wie jemand in eine Notlage geraten ist. Sinn der Sozialhilfe ist es, jedem Bürger ein menschenwürdiges und gesichertes Leben zu ermöglichen.

Wann besteht Anspruch auf Sozialhilfe und Grundsicherung? 
Anspruch besteht:

  • wenn jemand sich nicht selbst helfen kann,
  • wenn jemand von anderer Seite (Rentenstelle, Krankenkasse, Pflegeversicherung) keine ausreichenden finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt werden.

Bei der Antragsstellung müssen Belege über Einkommens- und Vermögensverhältnisse (Einkünfte und Ausgaben) vorgelegt werden.

Wo kann man Sozialhilfe beantragen?

Der Antrag ist bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung zu stellen. Dort wird auch beim Ausfüllen des Antrages geholfen und fachlicher Rat erteilt. Die Entscheidung über den Antrag erfolgt im Landratsamt.

Grundsicherung im Alter

Wenn die Kosten für den laufenden Lebensunterhalt wie z. B. für Ernährung, Wohnung, Kleidung, Hausrat, Heizung und persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens nicht oder nicht ganz aus dem Einkommen und Vermögen bestritten werden können, kann man laufende öffentliche Mittel beziehen, die man Grundsicherung im Alter nennt. Die Kosten für den notwendigen Lebensunterhalt bemessen sich nach so genannten Regelsätzen, die den sich ändernden Lebenshaltungskosten angepasst werden. Die Kosten für die Wohnung (Kaltmiete, Betriebskosten, Heizungskosten), werden bei der Berechnung der Grundsicherung im Alter berücksichtigt, sofern sie angemessen sind.


Wohngeld

Wenn das Einkommen zu gering ausfällt, um die Miete bezahlen zu können, gewährt der Staat unterbestimmten Voraussetzungen finanzielle Hilfe in Form des Wohngelds. Wohngeld wird gewährt

  • als Mietzuschuss für den Mieter einer Wohnung oder eines Zimmers
  • als Lastenzuschuss für den Eigentümer eines eigen genutzten Hauses oder einer eigen genutzten Wohnung

Für die Gewährung des Wohngeldes ist es unerheblich, ob es sich um einen Neu- oder Altbau handelt.

Ob und in welcher Höhe sie Wohngeld erhalten, hängt ab von

  • der Familiengröße
  • der Höhe des Familieneinkommens
  • der Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung

Auch wer in einem Altenheim oder Altenpflegeheim lebt, hat grundsätzlich Anspruch auf Wohngeld. Hier gelten die gleichen Voraussetzungen.

Wohngeldanträge sind bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung erhältlich. Hilfreich ist es, bei der Antragstellung die aktuellen Nachweise über die Miet- und Einkommenssituation mitzubringen.

Den zuständigen Ansprechpartner Landratsamt Breisgau Hochschwarzwald erreichen Sie unter 0761*2187-0.


Rundfunkgebührenbefreiung

Von der Rundfunkgebührenpflicht können auf Antrag unter bestimmten Voraussetzungen Blinde und Gehörlose, Schwerbehinderte, Empfänger von Hilfe zur Pflege oder Pflegezulagen und Empfänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt befreit werden.

Empfängern von Grundsicherung im Alter, Arbeitslosengeld II, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder von Ausbildungsförderung wird bei der Erfüllung bestimmter Kriterien ebenfalls die Gebühr erlassen.
Anträge und weitere Auskünfte sind bei der Stadtverwaltung Müllheim erhältlich.


Vergünstigungen in Müllheim

Viele Senioren erhalten nur eine geringe Rente und sind auf Vergünstigungen und Befreiungen angewiesen.

Markgräfler Tafel e.V.
Lebensmittel
Klosterrunsstraße 17a
79379 Müllheim
Tel. 07631-740967
tafelladen-muellheim@t-online.de

Der Sack & Pack-Laden des Fördervereins der eki
Kleidung und Hausrat
Second-Hand-Kleidung in guter Qualität zu sehr günstigen Preisen

Flohmarktartikel der Flohmarktfrauen von der evangelischen Kirchengemeinde


Mo.-Sa. 9:30-12:30 Uhr
Mo., Di., Do., Fr. 15:00-18:00 Uhr
Werderstraße 35 (im Innenhof)
79379 Müllheim
Tel. 07631-938992

Sozialkaufhaus Topf und Teller der PVD
Außenstelle Müllheim
Haushaltswaren, Glas, Porzellan, Elektrogeräte, Geschenkartikel, Flohmarktartikel

Mo. und Di. 10:00–14:00 Uhr
Do. und Fr. 14:30–18:00 Uhr

Moltkestraße 14
79379 Müllheim
Tel. 07631-36614-20
Mobil 0157-71536823
pvd.breisgau@pvd-agj.de


 

Verschiedenes

Seniorenwegweiser, Seniorenpolitik, Geld

Seniorenwegweiser
Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gibt einen Seniorenwegweiser heraus. In diesem Wegweiser sind alle für Senioren wichtigen Informationen über Ambulante Dienste, Beratung, Betreutes Wohnen, Demenz, Freizeitangebote, Medizinische Versorgung, Pflegeeinrichtungen, rechtliche Fragen usw. im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

Die jeweils aktuelle Auflage der bewährten Broschüre „Älter werden im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald“ ist in allen Gemeinden sowie allen Beratungsstellen im Landkreis kostenfrei erhältlich.

Kreisseniorenrat
Vorsitzender: Michael Maluck
Schwarzwaldstraße 19
79206 Breisach
Tel. 07667-6649

Kompass Seniorenpolitik
Herausgeber: Das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg. Im „Kompass Seniorenpolitik“ setzt sich die Landesregierung mit den aus ihrer Sicht aktuell wichtigsten seniorenpolitischen Handlungsfeldern auseinander, stellt die bestehenden Herausforderungen dar, benennt ihre Politikziele und beschreibt Lösungsansätze und -möglichkeiten.

Netzwerk Senioren im Internet
Die Netzwerkpartner bieten älteren Menschen vielfältige Bildungsangebote auf dem Weg in die digitale Welt.

BAGSO-Broschüre “Schuldenfrei im Alter”
Die Broschüre „Schuldenfrei im Alter“, die die BAGSO in Kooperation mit dem Diakonischen Werk erstellt hat, setzt an der Stelle an, an denen eine Verschuldung beginnen kann, z.B. beim Übergang vom Erwerbseinkommen in den Rentenbezug. Sie enthält in kompakter Form zentrale Informationen zu sämtlichen Fakten rund um das Thema Geld. Die Broschüre steht auf der BAGSO-Homepage als Download zur Verfügung.