Stadt Müllheim 1

Barrierefreiheit der Wahlräume (§ 23 Landeswahlgesetz, § 29 Landeswahlordnung)

Wahlbezirk 00101
Bürgerhaus Müllheim, Großer Saal,
Hauptstraße 122, Müllheim
rollstuhlgerecht
Wahlbezirk 00102
Volkshochschule, Gerbergasse 8,
Müllheim
nicht barrierefrei
Wahlbezirk 00103
Kindergarten Auggener Weg,
Auggener Weg 17, Müllheim
rollstuhlgerecht
Wahlbezirk 00104
Rathaus Müllheim, Foyer,
Bismarckstraße 3, Müllheim
rollstuhlgerecht
Wahlbezirk 00205
Hauswirtschaftliche Schulen Müllheim,
Südeingang, Schillerplatz 1, Müllheim
nicht barrierefrei
Wahlbezirk 00206
Evang. Kindergarten Käppelematten,
Käppelematten 14, Müllheim
nicht barrierefrei
Wahlbezirk 00207
Michael-Friedrich-Wild-Grundschule,
Goethestraße 22, Pavillon 1, Müllheim
rollstuhlgerecht
Wahlbezirk 01111
Römerberghalle Niederweiler,
Weilertalstraße 20, Niederweiler
rollstuhlgerecht
Wahlbezirk 01208
Gemeindesaal Vögisheim,
Brunnenstraße 40, Vögisheim
rollstuhlgerecht
Wahlbezirk 01309
Dorfhuus Zunzingen,
Talweg 3, Zunzingen
rollstuhlgerecht
Wahlbezirk 01410
Gemeindehalle Feldberg, Unterer Saal,
Bürgelnstraße 28, Feldberg
nicht barrierefrei
Wahlbezirk 01512
Gemeindesaal Hügelheim,
Am Schulplatz 2, Hügelheim
nicht barrierefrei
Wahlbezirk 01613
Neuenfelshalle Britzingen,
Zehntweg 8, Britzingen
rollstuhlgerecht
Wahlbezirk 01714
Gemeindesaal Dattingen,
Brunnenplatz 1, Dattingen
nicht barrierefrei

Corona-Regeln in den Wahllokalen

Der Schutz der Wahlhelfer*innen und Wähler*innen hat für die Stadt absolute Priorität. Daher gelten in den Wahlgebäuden und den Wahlräumen folgende Regeln (siehe auch § 11 der Corona-Verordnung Baden-Württemberg):

Ansteckungsverdächtige

Diese Personen dürfen das Wahlgebäude nicht betreten. Dazu gehören alle, die typische Symptome wie Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geschmacks‐ oder Geruchsverlust aufweisen. In solchen Fällen kann bis zum Freitag vor der Wahl, 18 Uhr, Briefwahl beantragt werden, im Falle einer plötzlichen Erkrankung am Wahlwochenende auch noch bis am Wahlsonntag, 15 Uhr.

Maskenpflicht

Im Wahlgebäude muss eine medizinische Maske oder ein Atemschutz, welcher die Anforderungen der Standards FFP2, KN95, N95 oder eines vergleichbaren Standards erfüllt, getragen werden (Ausnahme: Kinder unter 6 Jahren und Personen, die durch ein ärztliches Attest von der Maskenpflicht befreit sind. Diese dürfen sich im Wahlraum höchstens 15 Minuten aufhalten und müssen zu den Mitgliedern des Wahlvorstands einen Mindestabstand von 2 Metern einhalten).

Mindestabstand

Von den Mitgliedern des Wahlvorstands und allen anderen Personen im Wahlgebäude muss einen Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Handdesinfektion

Am Eingang zum Wahlraum besteht die Möglichkeit zur Handdesinfektion. Bitte machen Sie davon Gebrauch.

Lüftung

Der Wahlraum wird durch die Mitglieder des Wahlvorstands regelmäßig gelüftet.

Schreibstift

Bitte bringen Sie Ihren eigenen Schreibstift zum Ankreuzen des Stimmzettels mit.

Höchstzahl Personen im Wahlraum

Im Wahllokal selbst dürfen sich gleichzeitig nur drei Wähler*innen und zwei Wahlbeobachter*innen gleichzeitig aufhalten.

Wahlbeobachter*innen

Diese Personen müssen ihre Kontaktdaten angeben (Vor- und Nachname, Anschrift, Zeitraum der Anwesenheit, Telefonnummer), um im Infektionsfall eine Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass aufgrund der Corona-Regeln in den Wahllokalen längere Wartezeiten vor den Wahllokalen nicht ausgeschlossen werden können.