Das Design der mobilen Version ist in Arbeit.
Das ist nur eine Arbeiteversion.

Stadt Müllheim 1

Aktuelle Schulentwicklung

Steigende Schülerzahlen in der Zuzugsregion Markgräflerland und insbesondere in der Schulstadt Müllheim sowie die landesweiten schulpolitischen und gesellschaftlichen Entwicklungen (Stichworte Ganztagesangebote, Einführung der Gemeinschaftsschule, Stärkung der Realschule, neue Anforderungen wie Lernateliers/-cluster u.a.m.) haben auch Auswirkungen für Müllheim als Schulstadt.

Schulzentrum I

Dieses Schulzentrum umfasst

  • die Michael-Friedrich-Wild-Grundschule (GS) mit französischer Grundschule
  • die Gemeinschaftsschule (GMS) Adolph-Blankenhorn
  • das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) der Albert-Julius-Sievert-Schule sowie
  • den Hort an der Schule mit Kernzeitenbetreuung und
  • weitere Nutzer wie die Städtische Musikschule, Vereine u.a.m.

Hier werden in den nächsten Jahren rund 2.000 qm zusätzlicher Schulfläche realisiert werden (Ganztagesangebote, Schülermensa). Hinzu kommt voraussichtlich eine Erweiterung der Sporthalle I. Zusätzlich werden Flächen aus wirtschaftlichen Gründen nicht saniert, sondern ersetzt werden. Das weitere Vorgehen wird im Zuge eines sogenannten Masterplans geklärt.

Schulzentrum II

Hier sind die Alemannen-Realschule (Träger Stadt) sowie das Markgräfler Gymnasium (Träger Landkreis) beheimatet. Auch im Schulzentrum II mit knapp 2.000 Schülerinnen und Schülern sorgen die o.g. Faktoren der Schulentwicklung und steigende Nachfrage für Erweiterungsbedarf.

Hinzu kommen Handlungsbedarfe aufgrund verschärfter Sicherheitsbestimmungen (insbesondere im Bereich Brandschutz) sowie Umbauten für konzeptionelle Optimierungen. Aktuell werden die Raumbedarfe der beiden Schulen geklärt.

Weitereführende Links