Stadt Müllheim 1

Vortrag zum Tag des Geotops am Sonntag, 19.09.2021

Pressemitteilung vom 14.09.2021

Vortrag zum Tag des Geotops am Sonntag, 19.09.2021, 17 Uhr im Innenhof des Markgräfler Museum mit dem Geologen Werner Krause

Im Jahr der Geowissenschaften 2002 wurde der „Tag des Geotops“ das erste Mal durchgeführt. Er findet seitdem einmal im Jahr am dritten Sonntag im September statt und weist auf die allgegenwärtige Bedeutung der Geologie für Mensch und Umwelt hin.

In den vergangenen Jahren wurden bundesweit auf mehreren Hundert Freiluftveranstaltungen, aber auch in Museen und in vielen Vorträgen die Faszination und Besonderheit unserer heimischen Geologie präsentiert. Markante Felsformationen, Höhlen und mächtige Ablagerungen im Meer und auf dem Festland in zig Millionen Jahren zeigen, dass die Erdkruste immer in Bewegung ist. In unserer Region beherrscht der Oberrheingraben, ein gigantischer Riss in der Erdkruste, das Bild der Landschaft mit seinen vielen unterschiedlichen Gesteinen.

Zu den herausragenden Geotopen in unserer Region zählen auch die Spuren des ehemaligen Bergbaus mit einer immensen Vielfalt an Mineralen und Erzen. Den geologischen Schichten folgend sind überall die Orte der heutigen Rohstoffgewinnung wie Steinbrüche, Kies- und Tongruben zu finden. Sie werden auch als „Fenster in die Erdgeschichte“ bezeichnet und sind hervorragende Geotope.

Das Markgräfler Museum pflegt eine kleine, sehr beachtenswerte geologische Abteilung, die leider im Moment geschlossen ist. Aus diesem Grund und wegen den Abstandsregeln in der Pandemie wurde der diesjährige Vortrag von Werner Krause, der über dreißig Jahre in der Geowissenschaftlichen Landesaufnahme Baden-Württemberg tätig war, in den Innenhof des Museums verlegt.

Mit spannenden Antworten auf überraschende Fragen versucht er einen kurzweiligen Einblick in die äußerst vielfältige Geologie unserer Region zu geben.

Bei Regen muss die Veranstaltung abgesagt werden.