Stadt Müllheim 1

Radwegemaßnahmen Müllheim

Pressemitteilung vom 21.04.2021

Im November 2020 wurde im Gemeinderat, im Zusammenhang mit dem noch zu entwickelnden Radwegekonzept, die „Umsetzung erster vorgezogener Maßnahmen“ beschlossen und im Dezember 2020 dann die notwendigen Beschilderungen und Fahrbahnmarkierungen durch die Unterer Verkehrsbehörde des GVV Müllheim Badenweiler geprüft und angeordnet.

Hierbei sind gezielt Maßnahmen ausgewählt worden, die einen großen Effekt für die Durchlässigkeit der Innenstadt für Radfahrende haben und auch schnell umgesetzt werden konnten.

Entwickelt und ausgearbeitet wurden diese Maßnahmen mit Unterstützung der „Stadtradler Müllheim e.V.“ und der „AGUS Markgräflerland“. Dazu fanden eine Verkehrsschau und anschließende Abstimmungen mit der Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Freiburg statt. An zwei Stellen werden jetzt Einbahnstraßen für den Gegenrichtungsradverkehr freigegeben. Um eine hohe Aufmerksamkeit für diese Maßnahmen in der Hauptstraße (zwischen Wilhelmstraße und Unterem Brühl) sowie „Am Lindle“ zu erreichen, sind neben den Verkehrszeichen zusätzlich Piktogramme auf der Fahrbahn vorgesehen. Da das Aufbringen derselben nur bei Frostfreiheit ausgeführt werden kann, hat man hierfür einen Termin Mitte April ausgewählt.

Weitere Maßnahmen sind die Öffnung für den Radverkehr im Bursegässle, dem Eichgässle, der Eisengasse, sowie im Straßenbereich von Bachgasse und Marktstraße. Bei der Ausfahrt des REWE-Lebensmittelmarktes in die Nußbaumallee wurde die rote Bodenmarkierung des gemeinsamen Fuß-und Radwegs verlängert.

Im nächsten Schritt soll ein Radwegekonzept erstellt werden, dass dann zu einer umfänglicheren Maßnahmenliste mit Priorisierungsvorschlägen führt.

Radwegemaßnahmen Müllheim - Karte (21.04.2021)PDF
529 kB