Martinskirche

Die Müllheimer Martinskirche ist das kulturhistorisch bedeutsamste Gebäude der Stadt. Die Martinskirche entfaltet nicht jene üppige Pracht, wie man sie von Kirchen des Spätbarocks zum Beispiel gewöhnt ist – die Martinskirche ist mehr eine stille Schönheit, die sich einem nur langsam öffnet. Sie hat nichts spektakuläres. Sie ist schön in ihrer Schlichtheit, in ihrer Klarheit, in ihrer geraden Linie. Sie ist schön, weil ihre Proportionen stimmen, weil Raum, Licht und Farbe eine gelungene Einheit bilden.

Innenansicht der Martinskirche

Innenansicht der Martinskirche

Besonderes ist, dass die Martinskirche auf römischem Untergrund steht. Ausgrabungen zeigten, dass sich unter der Kirche wohl ein größeres römisches Gebäude befindet. Dieses Wohngebäude zählt zu den größten hier zu Lande bekannten römischen Bauten, Kernstück und Mittelpunkt einer der größten römischen Landgüter in unserem Gebiet. Hinweise auf eine herrschaftliche Ausstattung fanden sich in Form von Mosaiksteinen und Resten von Wandmalerei, mit denen die Wohnräume ursprünglich ausgestattet waren. Auch für Komfort war hinreichend gesorgt. Ein boden- und wandbeheizter Raum wurde im Südwesteck der Kirche teilweise freigelegt, bei dem die Heizung von der Hofseite her vorgenommen wurde. Von dort führt ein Heizkanal in einen Hohlraum unter dem Fußboden, durch hohle Wandziegel konnte Rauch und Heißluft nach oben abziehen. (Hypokaust-Heizung).

Der Turm der heutigen Kirche entstammt dem 12. Jahrhundert. In seinem Erdgeschoss, das die Eingangshalle der Kirche bildet, befinden sich wertvolle Wandmalereien aus dem 14. Jahrhundert, die das Jüngste Gericht darstellen. Das Kirchengebäude erhielt seine heutige Gestalt im späten Mittelalter, mutmaßlich nach Zerstörungen in den Schweizer Kriegen 1409. Der Kirchenraum erhielt zum Ende des 16. Jahrhunderts eine umfangreiche Dekoration in Gestalt einer gemalten kolossalen Säulengliederung und ornamentalen Fensterrahmung in den Stilformen des deutschen Frühbarock. Diese Ausmalung ist einzigartig im gesamten badischen Südwesten.

Heute dient die Martinskirche als Konzertsaal (291 Plätze) mit einer nicht zu überbietenden Akustik.

Vertragsunterlagen zur Anmietung der Martinskirche

Vertrag Martinskirche Version 2018PDF 279 kB
Allgemeine Miet- und BenutzungsordnungPDF 49 kB
HausordnungPDF 23 kB
Plakatierungsinformation für MartinskirchePDF 182 kB
Vorverkaufsempfehlung Martinskirche ab 2014PDF 135 kB

Informationen zur Martinskirche selbst

Bescheibung der Martinskirche Müllheim. Herausgeber Landesdenkmalamt Baden-WürttembergPDF 1,3 MB

Weitere Infos

Martinskirche Müllheim
Wilhelmstraße, 79379 Müllheim

Anmietung

Stadt Müllheim
Veranstaltungs- und Kulturmanagement
Werner Vogel
Wilhelmstraße 14, 79379 Müllheim

Tel. 07631-801-504
Fax 07631-801-509
kultur@muellheim.de