Hinweis zur E-Mail-Kommunikation mit der Stadt Müllheim

Die aktuelle Sicherheitslage und die Entwicklung von E-Mail-basierten Angriffen haben uns in Kooperation mit unserem IT-Dienstleister ITEOS dazu veranlasst, die Einstellung für den Empfang und das Senden von E-Mail-Anhängen über unsere Mailsysteme anzupassen.

Die Stadt Müllheim nimmt im Rahmen der elektronischen Kommunikation Dokumente ab sofort nur noch in folgenden Dateiformaten entgegen:

• Microsoft Word (.docx)
• Microsoft Excel (.xlsx)
• Microsoft Powerpoint (.pptx)
• Adobe PDF (.pdf)
• Bildformate JPG, JPEG, TIF, TIFF, GIF
• reine Textdateien (.txt)

E-Mails mit älteren Microsoft-Office-97-2003-Anhängen in den Dateiformate:
.doc, .docm, xls, oder .ppt sowie xlsm, .dot, .xlt, oder .pot
werden aus Sicherheitsgründen abgewiesen. Der Absender erhält eine automatische Antwort des Gateways mit dem Grund der Ablehnung. Dies erfolgt allerdings nur, wenn der Absender valide und die abgelehnte E-Mail konform zu den internationalen Standards ist.
Bitte wandeln sie deshalb Dateien mit den o.g. alten Dateiformaten vor dem Versand in .docx, .xlsx, .pptx oder .pdf um.

Wir möchten zudem darauf hinweisen, dass
• Die Gesamtgröße einer E-Mail incl. Anhänge ist auf 10 Megabyte beschränkt.
• E-Mails mit ausführbaren Dateien (z. B. .exe, .bat), werden generell geblockt!
• Weitere Formate die geblockt werden: exe dll cid vbs pif scr bat cmd com cpl js jse jsxbin bz2 tar xz wim arj cpio io lzh lha rar cab jar msi apk z lzma mslz ace dmg iso udf vhd vmdk flv smzip swf docm doc