Studentischer Ideenwettbewerb zum Bildungscampus Müllheim

Einladung zur Preisverleihung und Ausstellungseröffnung

am Samstag, 21. April 2018, 11 Uhr
im 3. und 4. Stock des Rathauses in Müllheim (Bismarckstr. 3)

In Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter “Reallabor STADT-RAUM-BILDUNG” hat die Stadt Müllheim einen studentischen Ideenwettbewerb zur Neukonzeption des Müllheimer Schulzentrums I ausgelobt. Zum Schulzentrum gehören die Michael-Friedrich-Wild Grundschule, die Albert-Julius-Sievert-Förder- und Sprachheilschule sowie die Gemeinschaftsschule Adolph-Blankenhorn.
Gefragt waren Ideen zur Entwicklung eines Bildungscampus, der im Rahmen des Ganztagesunterrichts für Schüler und Lehrer ein attraktives und den heutigen pädagogischen Anforderungen entsprechendes Raumprogramm zur Verfügung stellen soll. Darüber hinaus plant die Stadt Müllheim, den Standort zu einem zentralen Begegnungsraum mit städtischen und kulturellen Qualitäten für die gesamte Stadtgesellschaft auszubauen. Studenten des Studiengangs Architektur
und Stadtplanung der Universität Stuttgart haben sich mit dieser Aufgabenstellung sowohl unter pädagogischen, als auch architektonischen und städtebaulichen Aspekten auseinandergesetzt.

Am 21. April möchten wir im Müllheimer Rathaus der Öffentlichkeit die eingereichten Ideen und Konzepte vorstellen sowie die von einer Fachjury ermittelten Preisträger. Alle Bürgerinnen und Bürger sind deshalb herzlich zur Ausstellungseröffnung und zum anschließenden Austausch über die Weiterentwicklung des Schulzentrums eingeladen.

Die Arbeiten können vom 23. April bis zum 16. Mai, montags bis freitags, während der Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Weitere Infos

Reallabor STADT-RAUM-BILDUNG

Seit 2015 fördert das Wissenschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg ein neues Kooperationsmodell zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Wissenschaftliche Institutionen bearbeiten dabei gemeinsam mit Partnern, wie Kommunen, Verbänden und Wirtschaftsakteuren, gesellschaftliche Herausforderungen im Rahmen aktueller Transformationsprozesse.
Das Reallabor „STADT-RAUM-BILDUNG“ stellt dabei die Schulen und deren Bedeutung für die Wissensgesellschaft von heute in den Mittelpunkt der Diskussion. Lernen im digitalen Zeitalter, Inklusion, Ganztages- und Gemeinschaftsschule sind nur einige Stichworte, die den Paradigmenwechsel an Schulen beschreiben. Dieser Paradigmenwechsel birgt beim
Umbau bestehender Schulgebäude viele Herausforderungen. Dabei geht es auch um die Schule als “Lern- und Lebensraum”. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertreter der kommunalen Ämter, der Schulgemeinschaft und Schulleitung sowie zivilgesellschaftliche Akteure soll deshalb im Reallabor STADT-RAUM-BILDUNG gemeinsam an der Entwicklung von Lösungsansätzen für den zukünftigen Schulumbau und die Integration von Schulen in ihre Quartiere geforscht werden.
Die Stadt Müllheim ist derzeit eine von drei kommunalen Kooperationspartnern im Reallabor STADT-RAUM-BILDUNG.

Weitere Informationen. stadt-raum-bildung