Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit 2019 bis 2023 gesucht

Im Jahr 2018 werden bundesweit ehrenamtliche Schöffinnen und Schöffen sowie Jugendschöffinnen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt.
Der Präsident des Landgerichts Freiburg hat die Stadt Müllheim aufgefordert, 19 Personen unserer Stadt für die diesjährige Schöffenwahl vorzuschlagen. Die Anzahl der vorzuschlagenden Jugendschöffen wird der Stadt Müllheim voraussichtlich Anfang April durch das Landratsamt bzw. den Jugendhilfeausschuss des Landkreises mitgeteilt.

Was ist der Inhalt eines Schöffenamtes?

Schöffinnen und Schöffen wirken als ehrenamtliche Richterinnen und Richter in Strafsachen gegen Erwachsene und gegen Jugendliche bei den Amts- und Landgerichten mit. Die Schöffinnen und Schöffen nehmen an den Hauptverhandlungen mit den gleichen Rechten und Pflichten wie die Berufsrichterinnen und Berufsrichter teil, tragen also auch die gleiche Verantwortung. Deshalb sollten Schöffen insbesondere über folgende Fähigkeiten und Eigenschaften verfügen:

Darüber hinaus müssen Schöffinnen und Schöffen in der Lage sein, auch mehrstündigen Verhandlungen aufmerksam zu folgen. Für die Amtstätigkeit hat Sie der Arbeitgeber von der Arbeitsleistung freizustellen. Es werden so viele Personen zu Schöffen bzw. Schöffinnen berufen, dass die einzelne Person in der Regel an bis zu maximal zwölf Sitzungstagen im Jahr zum Einsatz kommt. In Einzelfällen kann es bei komplizierten Verhandlungen passieren, dass die angestrebte Zahl von zwölf Tagen im Jahr auch überschritten wird.
Das Schöffenamt ist ein Ehrenamt. Es wird eine Entschädigung nach dem Justizvergütungs- und Justizentschädigungsgesetz bezahlt. Unter anderem können Ersatz für Fahrkosten, Verdienstausfall bis zu 24 € pro Stunde (brutto), Zeitversäumnis in Höhe von 6 € pro Stunde oder Nachteile in der Haushaltsführung geltend gemacht werden.

Wer kann sich bewerben?

In Müllheim kann sich bewerben, wer

Welche Ausschlussgründe gibt es?

Folgende Personen dürfen nicht in das Schöffenamt berufen werden:

Personen, die bereits in zwei aufeinanderfolgenden Amtsperioden als Schöffin bzw. Schöffe tätig gewesen sind, von denen die letzte Amtsperiode derzeit noch andauert, dürfen im Gegensatz zur Regelung bei der letzten Schöffenwahl zu einer weiteren Amtszeit berufen werden.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

Interesse?

Dann können Sie sich für eine der beiden Vorschlagslisten bewerben. Bitte nutzen sie hierfür einen der unten aufgeführten Links zum elektronischen Bewerbungsformular.

Bewerbungsschluss ist der 6. Mai 2018

Das Formular für eine Bewerbung als Schöffin oder Schöffe in allgemeinen Strafsachen (gegen Erwachsene) können Sie hier herunterladen: Bewerbungsformular für Schöffen in allgemeinen Strafsachen gegen Erwachsene

Das Formular für eine Bewerbung als Jugendschöffin oder Jugendschöffe können Sie hier herunterladen:
Bewerbungsformular für das Jugendschöffenamt

Ihre schriftliche Bewerbung ist bei folgender Adresse einzureichen:

Stadt Müllheim
Fachbereich 13
Frau Bleile
Bismarckstr. 3
79379 Müllheim

Weitere Informationen

• Schöffenwahl 2018 (Link: https://www.schoeffenwahl.de/)
DVS Bundesverband ehrenamtlicher Richterinnen und Richter (Link: https://www.schoeffen.de/)
DVS Landesverband Baden-Württemberg (Link: https://www.schoeffen-bw.de/)
• Broschüre des Justizministeriums Baden-Württemberg “Leitfaden für Schöffen” (Link: http://www.jum.baden-wuerttemberg.de)