Aktuelle Aktionen und Veranstaltungen

Projekt "Gemeinsame Zeit mit dem Pferd‘ Frühjahr 2020

auf dem Waisenhof (Gabelmann- Mühle Müllheim) ab Frühjahr 2020
mit Unterstützung des Rotary Clubs Müllheim-Badenweiler e.V. und des Generationen Netz Müllheim e.V..

Wöchentlich stattfindende Gruppe für Kinder mit Integrationsbedarf im Alter zwischen 6 und 12 Jahren als Freizeitgruppe
(ca vier bis acht Kinder) mit dem Pferd. (Pflege der Pferde und Reiten in der Natur)

Das Projekt wurde von Herrn Diallo, Integrationsbeauftragter der Stadt Müllheim initiiert.
Es ermöglicht 4 Kindern gruppenbezogene Aktivitäten mit und um das Pferd herum.
Das Medium Pferd bringt viele positive Wirkweisen mit sich, da es unvoreingenommen und vorbehaltlos auf den Menschen reagiert. Es bringt keine spezifischen Erwartungen an Normalität mit sich, wodurch sich die Kinder uneingeschränkt wahrgenommen und akzeptiert fühlen. Dies wird zum einen durch das unmittelbare und konkrete Feedback und zum anderen durch die analoge Kommunikation verstärkt.
Besonders Kinder, denen es schwer fällt sich in eine neue Kultur zu integrieren und dabei auf kognitive Hürden stoßen, können von der ursprünglichen Form der Kommunikation profitieren.
Pferde können Menschen in die Rolle des Hilfegebers versetzen und somit das Gefühl von Gebrauchtsein vermitteln, während sie nebenbei ganz zwanglos Werte wie Verantwortung, Rücksicht und Vorsicht ansprechen. Durch ihr sensibles Wesen können sie für Kinder als Spiegelbild dienen, was die Selbstwahrnehmung steigern kann. So können Angst, Stress oder auch andere Gefühle und Bedürfnisse durch das Medium Pferd erkannt werden. Das Kind wird dabei ganzheitlich (körperliche, geistige, psychische und soziale Ebene) wahrgenommen und kann ohne Leistungsdruck im eigenen Lerntempo Fortschritte machen.


Der besondere Film: Klasse Deutsch , 12.11.2019

Themenabend Migration / Integration
Der besondere Film

In der Stadt Müllheim leben viele Menschen mit Migrations- / Zuwanderungsgeschichte.
Ihre kulturellen Wurzeln und Beiträge sind unverzichtbare und bereichernde Bestandteile für die Stadt Müllheim. Dies zeigt sich auch beim jährlichen Internationalen Fest im Mai, das vom Internationalen Beirat organisiert wird.
Das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen darüber hinaus zu stärken und zu fördern ist dem Internationalen Beirat und der Stadt Müllheim ein wichtiges Anliegen.

Anlässlich des Internationalen Tags des Migranten 18. Dezember zeigt der Internationale Beirat in Kooperation mit dem Integrationsbeauftragten der Stadt und dem Kino Müllheim den Film

„Klasse Deutsch“
Dienstag, 12.11.2019
19:30 Uhr, Kino Müllheim
Was ist der Unterschied zwischen „finden“ und „erfinden“? Wie funktioniert ein Wörterbuch? Und wer ist Albert Schweinsteiger?
Die B206 ist keine normale Schulklasse, und Ute Vecchio ist keine normale Lehrerin. Maximal zwei Jahre hat die resolute Kölnerin Zeit, Kinder, die aus dem Ausland neu nach Deutschland kommen, mit Härte und Hingabe auf das deutsche Schulsystem vorzubereiten. Dabei sind die Herausforderungen so vielschichtig wie die Länder und Kulturen, aus denen die Kinder kommen:
Die ehrgeizige Pranvera, die im Armdrücken selbst gegen die Jungs gewinnt, muss erleben, wie ihre beste Freundin abgeschoben wird. Ferdi, der von einem Job als Automechaniker träumt, bleiben nur vier Monate, um vier Jahre Schulstoff nachzuholen.
Und Klassenclown Kujtim hat während seines bewegten Lebens zwar vier Sprachen gelernt, kann aber keine einzige Sprache schreiben.
im Anschluss:
Get – together
kleiner Umtrunk
mit Anregungen und Impulsen
Redewendungen hier und da
Viele Redewendungen zaubern (lustige) Bilder in unseren Kopf…
Ercan Topak vom Internationalen Beirat hat sich damit beschäftigt:
Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt bei der Anwendung von Redewendungen?
…kommen wir ins Gespräch…mit Ercan Topak und den Mitgliedern des Internationalen Beirats

weitere Infos:
adiallo@muellheim.de
mkampmann@muellheim.de

Der besondere Film InfoflyerPDF 108 kB